. .

Nach oben

Drehkatalog 
als ePAPERplus


Boehlerit Fräskatalog
als ePAPERplus

Steeltec LCP25T

Universelle Stahlzerspanung auf Topniveau

Striving for more universality, longer service life, more machining reliability and reliable chip breaking when turning steel, Boehlerit uses many of its patented innovations in its latest innovative cutting material. The new gradient carbide for the universal LCP25T universal turning grade (ISO application range P25) that was presented at EMO Hanover 2013 ensures a high degree of machining reliability on an extremely wide range of steel materials. The patented Nanolock TiCN bonding layer safely bonds the significantly harder Alpha-Al­2O­3 (with better insulating properties) to the patented Yellow-Al2O­3 layer. This innovative cutting material with an extremely thick carbide layer in combination with the geometries that have been developed in the Boehlerit chip channel, increases the service life by 60% ensuring the highest degree of universality in steel machining. The new, universal LCP25T turning grade has been developed especially with small and medium-sized companies in mind, customers who are often faced with new challenges when it comes to steel components and ensuring economic efficiency of turning operations. Boehlerit is the ideal, innovative partner for such tasks. Its outstanding achievements earned the company a particular distinction: A Boehlerit patent was elected among the top 10 of 3,300 Austrian patents registered in 2012.

 

 

Steeltec LCP15T

Rund ein Drittel wirtschaftlicher beim Drehen von Stahl,

das ermöglichen die neuen Wendeschneidplatten Steeltec LCP15T von BOEHLERIT. Sie stellen eine brandneue Sorten- und Geometrieentwicklung für die Drehbearbeitung von Stahl dar. Die Drehsorte ist ausgelegt für den glatten, nicht unterbrochenen Schnitt.

 

Ein neues, härteres Gradientenhartmetall sorgt für hohe Bearbeitungssicherheit. Eine wesentlich verschleißfestere MT-CVD Hartstoffschicht garantiert höhere Schnittgeschwindigkeiten. Dies wird vor allem durch die Steigerung des Anteils der Schicht TiCN erreicht. Gleichzeitig verwendet BOEHLERIT statt Kappa Al2O3 (HV2350) das verschleißfestere Alpha Al2O3 (HV2700). Zudem wurde die Schichtstärke um 25% erhöht. „Je höher die Bearbeitungstemperatur steigt, um so höher wird die Isolierwirkung“, ergänzt Heinz Gaber, vom Produktmanagement bei BOEHLERIT im Österreichischen Kapfenberg.

 

Neben Hartmetall und Beschichtung verbessern die im 'Spankanal' neu entwickelten Geometrien maßgeblich die Wirtschaftlichkeit. Mittels Highspeedkamera wurde für jede Drehanwendung der Spanbruch genau analysiert und so der bestmögliche Spanfluss entwickelt. Das Ergebnis sind optimale Drehgeometrien für die unterschiedlichsten Aufgaben beim Drehen.

 

-       FP = Fine ISO P, für das Feindrehen von Stahl mit glattem Schnitt.

-       FMP = Fine Medium ISO P, für feine und mittlere Übergangsgeometrien.

-       MP = Medium ISO P, für mittlere Bearbeitungen von Stahl.

-       MRP = Medium Roughing ISO P, zum leichten Schruppen von Übergangsgeometrien.

-       RP = Roughing ISO P, als Variante für schweres Schruppen.

-       BC / BCU = Boehlerit Copy Universal, zum Kopieren von Geometrien mit gutem Spanbruch. Sie gilt als Problemlöser für Stahl und Superlegierungen.